Datenschutzerklärung

 

§1 Verantwortlicher im Sinne des Art. 13 Abs. 1 lit. a) DS-GVO ist der Förderverein der Grundschule Bischweier e. V. vertreten durch den 1. Vorstand Katrin Lapp.

 

§2 Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

 

Der Förderverein der Grundschule Bischweier verarbeitet folgende personenbezogene Daten:

Zum Zwecke der Mitgliederverwaltung werden Name, Vorname, Anschrift, Eintrittsdatum und E-Mail-Adresse der Mitglieder verarbeitet.

 

Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. b) DS-GVO.

Zum Zwecke der Beitragsverwaltung und des Jahresabschlusses werden Namen, Vornamen, Bankverbindung (IBAN, BIC) und E-Mail-Adressen der Mitglieder sowie der Eltern von Kindern aus der Schulkindbetreuung verarbeitet.

 

Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. b) DS-GVO.

Zum Zwecke der Schulkindbetreuung werden die Namen der Kinder, Betreuungszeiten, abholberechtigte Personen, Telefonnummern und Angaben zu Allergien/Unverträglichkeiten/Besonderheiten der angemeldeten Kinder verarbeitet.

Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. f) DS-GVO.

Zum Zwecke der Lohnabrechnung werden von den Beschäftigten der Schulkindbetreuung Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum, Steuerklasse, Sozialversicherungsnummer, Bankverbindung und die steuerliche Identifikationsnummer verarbeitet.

 

Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. b) DS-GVO.

Zum Zwecke der Außendarstellung werden Fotos von Veranstaltungen auf der Vereinswebseite www.grundschule-bischweier.de oder im geschlossenen Bereich auf www.facebook.com ohne Angabe von personenbezogenen Daten veröffentlicht.

 

Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit a) DS-GVO.

Zum Zwecke der Information werden u. a. Einladungen an die E-Mail-Adresse der Mitglieder versendet.

Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. f) DS-GVO.

 

§3 Empfänger der personenbezogenen Daten

 

Es erfolgen keine weiteren Übermittlungen von personenbezogenen Daten an unberechtigte Dritte.

Über die Mitgliedschaft im Landesverband der Schulfördervereine erfolgt die Mitglieder- und Beitragsverwaltung in einer zentralen Datenbank (www.lsfv-bw.de). Gespeichert werden dabei Name, Vorname, Anschrift, E-Mail-Adresse, Eintritts-/Austrittsdatum und die Bankverbindung.

Bei Mitgliedern mit besonderen Aufgaben (z.B. Vorstandsmitglieder) wird zusätzlich die Bezeichnung ihrer Funktion im Verein übermittelt.

Daten zur Lohnabrechnung werden an das Steuerbüro Melzer und Partner in Gaggenau übermittelt.

 

§4 Speicherdauer

 

Die für die Daten Mitgliederverwaltung notwendigen Daten werden 2 Jahre nach Beendigung der Vereinsmitgliedschaft gelöscht.

 

Die für die Lohnabrechnung der im Verein beschäftigten Personen notwendigen Daten (bitte konkret nennen) werden nach 10 Jahren gelöscht (gesetzliche Aufbewahrungsfrist).

 

Die für die die Beitragsverwaltung notwendigen Daten werden nach 10 Jahren gelöscht.

Die IP-Adressen, die beim Besuch der Vereinswebseite gespeichert werden, werden nach 30 Tagen gelöscht.

 

§5 Betroffenenrechte

 

Dem Vereinsmitglied steht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO) sowie ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO) oder Löschung (Art. 17 DS-GVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) oder ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO) zu.

Das Vereinsmitglied hat das Recht, seine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Dem Vereinsmitglied steht ferner ein Beschwerderecht bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu.

Download: Verarbeitungstätigkeiten